Quantcast

Principals

Igor Reznichenko09-10-215045

Igor Reznichenko [Adam]

POL

Igor Reznichenko09-10-215045

Igor Reznichenko [Adam]

POL

Igor begann mit vier Jahren mit dem Eislaufen. Er vertrat die Ukraine auf internationaler
Ebene bis zum Alter von neunzehn Jahren und war bei der JGP-Serie und bei der Winter Universiade als Einzelläufer zu sehen.

Im Alter von einundzwanzig Jahren wechselte Igor die Staatsangehörigkeit und trat in der Folge für Polen an. Er gewann internationale Turniere, war dreimaliger Gewinner der polnischen nationalen Meisterschaften und nahm drei Mal an den europäischen und Weltmeisterschaften in den Jahren 2017–2019 teil.

In der Ukraine trainierte er mit Galina Kukhar; nachdem er seine Staatsangehörigkeit geändert hatte, zog er nach Sankt Petersburg um, um mit Evgeni Rukavicin zu trainieren. Anschließend ging er nach Bergamo, wo er von Frankа Bianconi gecoacht wurde.

Igor verfügt über Show-Erfahrung bei Hot Ice 2019 und Holiday on Ice SUPERNOVA 2019–2020.

soyeon park09-10-215095

Soyoun Park [Aurora]

KOR

soyeon park09-10-215095

Soyoun Park [Aurora]

KOR

Soyoun Park ist eine Eiskunstläuferin aus Südkorea. Derzeit arbeitet sie Full-Time als Eisläuferin, Künstlerin und Influencerin, daneben absolviert sie ein Online-Studium an der Dankook University. Zu ihren jüngsten Erfolgen gehören die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2014 für Korea, Wettkämpfe beim Senior Grand Prix von 2015–2017 und der Auftritt in der unterstützenden Hauptrolle in der Produktion ´Axel´ von Cirque Du Soleil.
In ihrer Geburtsstadt Busan begann Soyoun ihre künstlerische Ausbildung im Bereich Ballett, nachdem sie jedoch mit sieben Jahren nach Seoul gezogen war, startete ihre Eiskunstlaufkarriere. Ihre Mutter erkannte Übereinstimmungen zwischen Ballett und Eiskunstlauf, stellte aber schnell fest, dass Soyeon für das Eislaufen prädestiniert war. Nach vier kurzen Trainingsjahren und der erfolgreichen Teilnahme an lokalen und regionalen Turnieren trat Soyoun mit elf Jahren in das koreanische Eiskunstlauf-Nationalteam ein.
Mit gerade einmal siebzehn Jahren sah sich Soyoun ihrer bislang größten Herausforderung gegenüber, nämlich der Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi und der Vertretung ihres Landes. Hier fand sie sich plötzlich auf einer globalen Bühne wieder, auf der sie sich mit den besten Eiskunstläufern der Welt messen konnte. Aus dieser Erfahrung lernte sie eine Menge über Eislaufen unter Wettbewerbsbedingungen auf höchsten Niveau, was sie dazu anspornte, das Beste aus sich herauszuholen.
Ihre zahlreichen Auftritte als Eiskunstläuferin in der Königsklasse machten es möglich, dass Soyoun mit einigen der größten Namen im Eiskunstlauf in Verbindung kam, mit ihrer Mannschaftskollegin und Freundin Yuna Kim zu trainieren und mit dem Choreographen David Wilson zu arbeiten. Sie ist sehr glücklich und freut sich riesig auf die anstehende Holiday on Ice-Show, wo sie bei ihren Auftritten alles geben wird.

Alexandra Goncharuk09-10-215235

Alexandra Goncharuk

RUS

Alexandra Goncharuk09-10-215235

Alexandra Goncharuk

RUS

Alexandra Goncharuk wurde in Moskau, Russland, geboren. Schon als kleines Mädchen träumte sie vom Eiskunstlaufen, und so schenkten ihr ihre Eltern an Weihnachten ein Paar Schlittschuhe. Alexandra machte mit fünf Jahren ihre ersten Schritte auf dem Eis, und seitdem gehört das Eislaufen zu ihrem Leben.

Alexandra erreichte im Eislaufsport ein hohes Niveau als Einzel-, Paar- und Synchronkunsteisläuferin. Sie trat bei Wettkämpfen der Russischen Nationalausscheidungen und beim Russland Cup an und lief auch für das bulgarische Nationalteam.

Ihr Leben änderte sich, als sie ihren Partner und heutigen Ehemann– Artem Kazakov – kennen lernte. In den vergangenen acht Jahren bereisten sie gemeinsam die Welt und traten als Hauptläufer bei Disney on Ice und an Bord von Kreuzfahrtschiffen der Royal Caribbean International auf.

Alexandra hat immer wieder betont, dass ihr Job als Darstellerin in Eislaufshows genau das ist, wovon sie immer schon geträumt hatte. Sie kann Menschen glücklicher machen, indem sie das tut, was sie am meisten liebt. Dies ist der erste Auftritt von Alexandra bei Holiday on Ice, und sie freut sich sehr, Teil dieser wundervollen Produktion sein zu können.

Artem Kazakov09-10-215190

Artem Kazakov

RUS

Artem Kazakov09-10-215190

Artem Kazakov

RUS

Artem Kazakov wurde in Moskau, Russland geboren. Neben seiner Wohnung lag eine Außeneisbahn, und so betrat Artem erstmals an einem kalten Januartag das Eis, bei einer Temperatur von −30 °C. Seine Trainer haben immer die künstlerische und expressive Form des Eislaufs als Artem´s Stärken hervorgehoben, die es ihm ermöglichten, schon mit vierzehn Jahren sein Debüt in einer Eisshow zu geben.

Im Alter von 18 Jahren entschied sich Artem, sein Leben zu ändern und schrieb sich an der Moscow Aviation University für ein Studium der Ingenieurswissenschaften ein. Während seines Studiums wurde ihm jedoch eine Rolle bei Circus on Ice in Moskau angeboten, und so nahm sein Leben eine drastische Wendung. Hier lernte Artem seine Eislaufpartnerin und zukünftige Ehefrau – Alexandra Goncharuk kennen. Dank der Hilfe seiner talentierten Frau und einer Menge harter Arbeit lernte er den Paarlauf von der Pike an, und so bildeten beide ein professionelles Adagio-Paar. Ein Jahr später hatten Artem und Alexandra ihren ersten festen Vertrag für Auftritte an Bord von Kreuzfahrtschiffen der Royal Caribbean in der Tasche. Für Artem ein Traumjob. Jetzt konnte er das tun, was er wirklich liebte, nämlich Menschen zu begeistern und mit seiner Frau an der Seite die Welt zu bereisen. 2016 bot sich Artem und seiner Frau die Gelegenheit, bei Disney on Ice (Feld Entertainment) aufzutreten. Für Artem war es eine sehr emotionale Erfahrung, für Kinder zu performen und ihre leuchtenden Augen zu sehen, wenn sie eine Lieblingsfigur erkannten.

In diesem Jahr tritt Artem erstmals bei Holiday on Ice auf, und er freut sich sehr, bei dieser atemberaubenden Produktion dabei sein zu können.

Alexey Rogonov 09-10-214950

Alexey Rogonov

RUS

Alexey Rogonov 09-10-214950

Alexey Rogonov

RUS

Alexey begann in Sibirien im Alter von sechs Jahren mit dem Schlittschuhlaufen. Mit fünfzehn entschied er sich, vom Einzellauf auf den Paarlauf zu wechseln und zog nach Perm. Zwei Jahre danach ging er nach Moskau, wo er acht Jahr lang mit Anastasia Maryusheva lief.

Im Jahr 2011 schloss er seine Lehrerausbildung an der Universität Moskau für Lehrer ab.
Während einer Auszeit im Jahr 2014 gewann er in Litauen die TV-Show ‘Dancing on ice’ mit seiner Partnerin Gintarė Gurevičiūtė, einer prominenten TV-Persönlichkeit des Landes.
Anschließend zog es ihn wieder in das Sportgeschehen zurück und tat er sich mit seiner Partnerin Kristina Astakhova zusammen.
Das Paar trainierte vier Jahre lang unter der Anleitung des zweimaligen Olympiasiegers Artur Dmitriev und erreichte in dieser perfekten Paarkombination die Top Ten der Welt.
Nach den Olympischen Winterspielen 2018 entschied sich seine Partnerin jedoch, aus dem Turnierlaufen auszuscheiden, und so begann seine Zusammenarbeit mit Alina Ustimkina.
Die beiden entschieden sich für eine Teilnahme bei Holiday on Ice, um neue Erfahrungen zu sammeln.

Alexey verfügt über umfangreiche Erfahrungen mit Shows und Solopräsentationen.
Er hat mit Ilia Averbukh, Peter Tchernyshev und Evgeni Plushenko zusammen gearbeitet.
Außerdem ist er Mitbegründer von ‘inSkate’, der ersten mobilen App für Eiskunstläufer.

Alina Ustimkina09-10-215003

Alina Ustimkina

RUS

Alina Ustimkina09-10-215003

Alina Ustimkina

RUS

Alina Ustimkina ist zwanzig Jahre alt und besitzt die russische Nationalität. Sie studiert an der Lesgaft National State University of Physical Education, Sport, and Health in Sankt Petersburg.
Mit sieben Jahren schnallte sie sich erstmals Schlittschuhe um. Ihre Mutter ermutigte sie dazu, das Schlittschuhfahren als eine Form der körperlichen Ertüchtigung zu betreiben. Ihre Eislaufreise begann in ihrer Geburtsstadt Nizhny Novgorod. Als ihren Eltern jedoch das Talent ihrer Tochter bewusst wurde, zog die Familie nach Sankt Petersburg um, wo sie mit dem Paareiskunstlauf begann. Bei den Olympischen Jugendwinterspielen 2016 in Norwegen gewann sie die Bronzemedaille in dieser Disziplin. Außerdem entschied sie den Junior Grand Prix für sich und errang bei der NRW Trophy die Goldmedaille für Junioren.
Danach arbeitete sie im Eistheater von Elena Berezhnaya und nahm an der japanischen Fantasy on Ice-Show mit Alexey teil.
2018 begann sie mit Alexey Rogonov in Moskau zu laufen, und beide fassten den Entschluss, zu Holiday on Ice zu gehen, wo Alexey eine der Hauptrollen bekleidet. Für beide eine neue und interessante Herausforderung, und sie sind sehr glücklich, an diesem eindrucksvollen Projekt beteiligt zu sein.

Specialty Act

Manuel Artino09-10-214877

Manuel Artino

ITA

Manuel Artino09-10-214877

Manuel Artino

ITA

Der im italienischen Catania geborene Manuel Artino begann mit 13 Jahren eine Tanzausbildung, die modernen Tanz, Hip-Hop, Ballett und zeitgenössischen Tanz umfasste.

Im Alter von 18 Jahren zog er nach Rom, wo er sechs Jahre lang als Tänzer an Theatern wie der Römischen Staatsoper, in Fernsehsendungen und bei Betriebsfesten sowie als Tanzlehrer arbeitete.

2018 ging er an Bord des französischen Ausflugskreuzschiffs PONANT; 2019 setzte er seine Karriere bei Mein Schiff TUI Cruises fort. 

Nach einem Studium der Luftakrobatik bei Gravity Circus im Vereinigten Königreich entschieden sich Manuel und sein Lebenspartner, der Akrobat Jonny Grundy, für gemeinsame Luftakrobatikshows zu trainieren. Dabei stellten sie fest, dass ihre Beziehung eine ideale Grundlage für eine berufliche Partnerschaft darstellt.

Vor der Arbeit für Holiday on Ice traten sie bei Giffords Circus & Le Haggis Cabaret auf. Manuel freut sich, von nun an Teil des Teams von Holiday on Ice zu sein. 

julissa panus09-10-214751

Julissa Panus

USA

julissa panus09-10-214751

Julissa Panus

USA

Julissa ist eine Luftakrobatin aus Kalifornien, USA. Schon als Kind kletterte sie mit der Geschicklichkeit eines Affen auf alles, was sie erreichen konnte. Als sie anfing, sich selbst akrobatische Kunststückchen beizubringen, wurde ihren Eltern das Risiko zu groß, weshalb sie entschieden, Julissa für einen Gymnastikkurs anzumelden.

Nachdem sie über mehrere Jahre bei Gymnastikwettkämpfen und als Cheerleader aktiv war, fand sie den Weg zur Luftakrobatik. Sie trainierte in Hollywood bei Hollywood Aerial Arts, bevor sie eine professionelle Karriere startete. Im Laufe ihrer Karriere durfte sie mit Cavalia Nordamerika bereisen und zog für ein Gastspiel bei Franco Dragone schließlich sogar um.

Sie freut sich auf ihren Auftritt auf der großen Bühne und auf einen spektakulären Abschluss eines großartigen neuen Jahres!

Jonny Grundy09-10-214846

Jonathan Grundy

GBR

Jonny Grundy09-10-214846

Jonathan Grundy

GBR

Jonny stammt aus Bradford in England und hat am Liverpool Institute for Performing Arts einen Bachelorabschluss erlangt (BA Hons). Er hat sich auf Luftakrobatik mit Bändern, Luftreifen und Flying Pole spezialisiert und tritt gemeinsam mit Manuel Artino auf.

Vor seiner Karriere als Luftakrobat war Jonny unter anderem als professioneller Tänzer aktiv, was er gerne in seine Performance einbringt. Weitere Höhepunkte seiner Karriere umfassen International Circus China, Ohlala mit Schuhbecks Teatro, Auftritte mit den Pop-Acts LMFAO & Kelis, die größte schwimmende Bühne der Welt bei den Bregenzer Festspielen in Österreich, Le Haggis Spiegeltent Cabaret und Auftritte auf Kreuzfahrtschiffen. 

karolina melska09-10-214770

Karolina Melska

POL

karolina melska09-10-214770

Karolina Melska

POL

Karolina wurde in Deutschland geboren, aber hat die polnische Nationalität, da sie in Polen aufgewachsen und zur Schule gegangen ist. Seit 2001 interessiert sie sich für Sportakrobatik. Im Alter von 14 Jahren fing sie an, im Zirkus zu trainieren, wo sie Luftakrobatik, Akrobatik und Tanzen lernte. In den Anfangsjahren trainierte sie in Polen, wo ihre Zirkus- und Theaterkarriere begann. Ihr erster professioneller Auftritt war 2013 in Spanien.

Im Laufe ihrer Karriere arbeitete sie mit Gesellschaften wie Cavalia, Globo Balear, Franco Dragone und Amici und trat mehrfach im Fernsehen und bei internationalen Sportveranstaltungen auf.

Da ein Auftritt als Luftakrobatin bei einer Eislaufshow eine neue Erfahrung für sie ist, freut sie sich schon auf diese Herausforderung.

Featured Artists

tagir_Khakimov08-10-213100

Tagir Khakimov

RUS

tagir_Khakimov08-10-213100

Tagir Khakimov

RUS

Tagir wurde in Ufa in Russland geboren und fing im Alter von vier Jahren mit dem Eislaufen an. Mit 14 Jahren zog er nach Perm und begann dort seine Karriere als Paarläufer.

Tagir war mit 16 Mitglied des russischen Junior-Nationalteams und vertrat das Land bei verschiedenen internationalen Wettkämpfen.

Ein Highlight seiner Karriere stellte der Gewinn der Bronzemedaille bei der Junior Grand Prix Serie in Colorado Springs im Jahr 2015 dar.

Seine Profikarriere als Läufer bei verschiedenen Eisshows begann Tagir im Alter von 20 Jahren. Das ist seine dritte Tour für Holiday on Ice, und er freut sich, Teil des Teams sein zu dürfen.

Oksana Nagalatii08-10-213136

Oksana Nagalatii

RUS

Oksana Nagalatii08-10-213136

Oksana Nagalatii

RUS

Die in Sankt Petersburg in Russland geborene und aufgewachsene Oksana Nagalatii fing im Alter von drei Jahren mit dem Eislaufen an. Sie begann parallel mit rhythmischer Gymnastik und Eiskunstlauf, aber beschloss nach einiger Zeit, sich auf Letzteres zu konzentrieren.

Mit 11 Jahren entschied Oksana sich, zum Paarlauf zu wechseln. Drei Jahre später trainierte sie mit Artur Dmitriev als Hauptcoach, nahm aber auch Unterricht bei Tamara Moskvina. Mit 16 wurde sie gemeinsam mit ihrem dritten Partner, Maksim Bobrov, Mitglied des russischen Nationalteams. Oksana und Maksim gewannen mehrere nationale Wettbewerbe und den Junior Grand Prix.

Zu einem späteren Zeitpunkt in ihrer Karriere begann Oksana in Eisshows weltweit zu laufen. Ihr wurde bewusst, dass sich ihre Laufbahn in die richtige Richtung bewegt, und heute ist Oksana sehr froh darüber, dass sie die Möglichkeit hat, den Menschen Freude und ein Lächeln zu schenken.

Ensemble

aleksei chizhov08-10-214138

Aleksei Chizhov

RUS

aleksei chizhov08-10-214138

Aleksei Chizhov

RUS

Aleksei Chizhov wurde in Jekaterinenburg, Russland, geboren. Mit 6 Jahren begann er bei der Eiskunstlaufschule „Youth“ in der Eiskunstlaufgruppe der Einzelläufer. Er besuchte eine staatliche weiterführende Schule in Jekaterinenburg. Mit 13 Jahren hatte er bei den Regionalmeisterschaften im Einzellauf noch keine größeren Erfolge erzielt und wechselte zur Eistanzgruppe. Unter der Leitung des Trainers Dmitry Naumkin wurde er Meister in Tanzduetten in der Region Swerdlowsk. Er erreichte das Finale der Jugend- und Erwachsenen-Sportwettbewerbe und belegte mit 20 Jahren bei der Russischen Meisterschaft den 8. Platz. 2012 absolvierte er ein Studium am Ural State Institute of Physical Culture und kombinierte es mit Sport. 2016 errang er einen Bachelor-Abschluss in Physical Culture (Körperkultur). Nach einem weiteren Studium von 2016 bis 2020 entschied er sich für Lehrtätigkeiten. Er trat in Shows wie „Sunday“ im Theater von Jekatarinenburg und „Circo Russo sobre Hielo“ in Mittelamerika auf. In der Saison 2021-2022 wird er als Mitglied eines Ensembles in der Show von Holiday on Ice mitwirken.

genevieve ferguson08-10-213507

Genevieva Ferguson

UK

genevieve ferguson08-10-213507

Genevieva Ferguson

UK

Genevieve, auch bekannt als Vieva, begann im Alter von acht Jahren in Blackpool, England, unter ihrer Trainerin Victoria Eyre mit dem Eislaufen. Sie erreichte alle NISA-Stufen von 1 bis 10 und war in den Top 50 der britischen Newcomer platziert. Außerdem nahm sie an IJS-Wettbewerben im Vereinigten Königreich und in Helsinki teil.

Als sie achtzehn war, entschied sie sich, ihre Sportkarriere aufzugeben und sich auf Eislaufshows zu konzentrieren. Ihr neuer Trainer Stephen Pickavance half ihr, das nötige Selbstvertrauen für den Showbetrieb zu erlangen.

Sie trat vier Jahre lang bei der PortAventura Christmas Show in Spanien auf; im Anschluss war sie zwei Sommer und Winter hintereinander im Phantasialand in Deutschland zu sehen. Bei diesen Shows verfeinerte Vieva ihre Performance, und auch heute geht sie immer wieder bis an ihre Grenzen. Ihre nächsten Ziele sind Paarlauf und Akrobatik.

Holiday on Ice ist für Vieva das erste Mal, dass sie mit einer Show auf Tour geht und in großen Arenen auftritt!

In ihrer Freizeit verbringt Vieva, die auch eine begabte Personal Trainerin ist, viel Zeit im Fitnessstudio und hilft anderen Menschen dabei, ihre sportlichen Ziele zu erreichen.

Katharina Gierok08-10-213229

Katharina Gierok

GER

Katharina Gierok08-10-213229

Katharina Gierok

GER

Katharina begann im Alter von sieben Jahren in ihrer Heimatstadt Krefeld in Deutschland mit dem Eislaufen. Sie nahm zehn Jahre als Einzelläuferin auf Junior- und Senior-Ebene an nationalen und internationalen Wettbewerben teil, bevor sie 2010 zum Paarlauf wechselte. Im Folgejahr vertrat sie Deutschland bei der Europameisterschaft in Bern. Wenige Monate später beendete ihr Partner seine Wettkampfkarriere, und Katharina hörte nach sieben Jahren in der deutschen Nationalmannschaft ebenfalls auf.

In den folgenden Jahren arbeitete sie auf und neben dem Eis als Trainerin und begann eine Ausbildung als Lehrerin für Menschen mit Behinderungen. Doch im Laufe ihrer Ausbildung stellte Katharina fest, dass ihre Liebe zum Eislauf ungebrochen war. 2018 begann sie, in Eisshows aufzutreten. Katharina trat für Willy Bietak Productions auf Kreuzfahrtschiffen auf und war mit der Delice Show auf Tour in Frankreich. Ihre Karriere in der Showindustrie öffnete ihr viele Türen und half ihr, als Performerin und als Einzelkünstlerin dazuzulernen und sich weiterzuentwickeln.

Diese Show ist Katharinas erstes Engagement für Holiday on Ice und außerdem ihre erste Show als Paarläuferin. Nach einer langen, coronabedingten Pause kann sie es kaum erwarten, wieder auf dem Eis zu stehen, um ihre Energie und Leidenschaft zu präsentieren.

Yury Gnilozubov08-10-214621

Yury Gnilozubov

GER

Yury Gnilozubov08-10-214621

Yury Gnilozubov

GER

Yury Gnilozubov wurde am 15. März 1994 in St. Petersburg, Russland, geboren. Nachdem seine Eltern (Julia Gnilozubova / Vladimir Gnilozubov) ihre Showlaufbahn, die auch Holiday on Ice umfasste, beendet hatten, zog er 1997 nach Dortmund in Deutschland.

Er begann im Alter von 5 Jahren mit professionellem Eislauf. Mit 9 Jahren nahm er erstmals an den Deutschen Nachwuchsmeisterschaften im Eiskunstlaufen teil und erreichte den 3. Platz. Dank dieses Erfolgs wurde er zum Schaulaufen bei der Weltmeisterschaft 2004 in Dortmund eingeladen.

Im darauffolgenden Jahr gewann er im Alter von 10 Jahren die Deutschen Nachwuchsmeisterschaften im Eiskunstlauf.

 

Mit 14 Jahren wurde Yury Paarläufer und erreichte 2010 zusammen mit seiner Partnerin

(Milena Gerner) den 3. Platz bei den Deutschen Nachwuchsmeisterschaften im Eiskunstlaufen.

Während seiner Laufbahn wurde er auch von seinen Eltern (Julia Gnilozubova / Vladimir Gnilozubov) trainiert.

 

Im Alter von 16/17 Jahren beendete er seine Laufbahn als professioneller Eiskunstläufer und begann, Tennis zu spielen.

Nach anderthalb Jahren entschied er sich jedoch, wieder zum Eiskunstlauf zurückzukehren, nachdem er ein Angebot erhalten hatte, nach Berlin zu reisen und mit Annika Hocke zu laufen. Neben dem Eiskunstlauf absolvierte er eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann.

Nachdem er nach zwei Jahren Paarlauf vom Eiskunstlauf Abschied nehmen wollte, konzentrierte er sich auf seine Ausbildung und schloss sie 2018 als Groß- und Außenhandelskaufmann ab.

2018 zog er wieder nach Dortmund und belegte einen Universitätsstudiengang. Doch wiederum merkte er, dass etwas in seinem Leben fehlte, der Eiskunstlauf!

2019 unterzeichnete er seinen ersten Vertrag als Eiskunstläufer bei Willy Bietak Productions auf einem Kreuzfahrtschiff. Es faszinierte ihn, als Eiskunstläufer in Shows aufzutreten. Er entdeckte, dass dies seine Leidenschaft war.

Als nächstes hat er einen Vertrag als Eiskunstläufer bei Holiday on Ice. Er freut sich sehr darauf, bei den Shows dieser eindrucksvollen Organisation aufzutreten, auch weil seine Eltern viele Jahre bei Holiday on Ice mitwirkten!

Laurent Guay08-10-214400

Laurent Guay

CAN

Laurent Guay08-10-214400

Laurent Guay

CAN

Laurent wurde in Quebec City geboren und wuchs dort auf; er begann mit 5 Jahren mit dem Schlittschuhlaufen. Schon bevor er erstmals das Eis betrat, wusste er, dass Eiskunstlauf seine Leidenschaft war: Seine ältere Schwester war auch Eiskunstläuferin und inspirierte ihn zu diesem Sport. Laurents Talent wurde in einem frühen Stadium entdeckt als er für ein nationales Jugendausbildungscamp ausgewählt wurde. Im darauffolgenden Jahr erreichte er bei den Kanadischen Nationalmeisterschaften 2008 in der Nachwuchskategorie einen Podestplatz. Mit 16 Jahren zog Laurent von zu Hause weg, um in Montreal mit den olympischen Trainerinnen Annie Barabé und Sophie Richard zu trainieren. Mit ihnen gelangen ihm alle seine Dreifachsprünge; er nahm an sieben Kanadischen Meisterschaften von der Nachwuchs- bis zur Seniorenklasse sowie an einem internationalen Wettbewerb der Leistungsklasse der Senioren teil. In seiner letzten Wettbewerbssaison wurde Laurent Meister in der Seniorenklasse der Provinz Quebec und erzielte mit dem 13. Platz sein bestes Ergebnis bei den Kanadischen Meisterschaften in der Seniorenklasse.

2019 trat Laurent bei seinen ersten professionellen Eisshows bei Royal Caribbean’s Harmony of the Seas auf. Leider zwang ihn eine Verletzung zu Beginn seiner Vertragslaufzeit, nach Hause zu gehen. Aufgrund der Pandemie konnte er nach seiner Genesung nicht zurückkehren. Währen seiner Zeit zu Hause setzte er sein Studium im Bereich Kommunikation und Marketing an der Université du Québec in Montréal fort. Laurent ist sehr dankbar, dass er dieses Jahr bei den neuen Produktionen von Holiday on Ice dabei sein kann und begeistert, dass sein Traum, bei Eisshows mitzuwirken, wahr wird.

Terezie Houskova08-10-214512

Terezie Houšková

CZE

Terezie Houskova08-10-214512

Terezie Houšková

CZE

Terezie Houšková ist in Tschechien geboren und aufgewachsen. Im Alter von zwei Jahren betrat sie in Begleitung ihrer Tante Marie Cimalová, die einige Jahre lang Captain bei Holiday on Ice war, erstmals das Eis. Terezie hatte zwei Trainer: Lukáš Rakowski und Michal Matloch.

Im Laufe ihrer Karriere gewann sie sieben nationale Wettbewerbe und belegte den zweiten Platz bei der tschechischen Meisterschaft. In der Show Schneewittchen on Ice verkörperte sie die Königin und damit eine der Hauptfiguren. In den vergangenen Jahren war sie als Trainerin und Choreografin in zwei Vereinen – einem tschechischen und einem polnischen – tätig.

Darüber hinaus besitzt sie einen Hochschulabschluss in Pädagogik.

Darina Ignatova308-10-214029

Darina Ignatova

RUS

Darina Ignatova308-10-214029

Darina Ignatova

RUS

Darina begann mit vier Jahren mit dem Eislaufen. Parallel zu ihrem Training an der Eiskunstlaufakademie in Sankt Petersburg und der Teilnahme an nationalen Wettkämpfen fing sie auch an, als professionelle Eiskunstläuferin aufzutreten. So kam sie zu ihrer heutigen Tätigkeit als Eiskunstläuferin, Choreografin und Performerin in Theater- und Eiskunstlaufshows.

Darina arbeitet außerdem als Trainerin und Choreografin, wobei sie ihren Schülern und Schülerinnen die technischen Aspekte des Eiskunstlaufs beibringt und Wettkampfprogramme leitet. Außerdem trat sie in drei Videos von LittleBig Productions auf.

Ihr Studium als Erzieherin, kreative Teamleiterin und Choreografin an der Akademie für Kunst und Kultur schloss sie mit „summa cum laude“ ab. Darina befasst sich intensiv damit, eine Tanzkultur im Eiskunstlauf zu entwickeln.

Dies ist schon ihre dritte Saison mit Holiday on Ice.

Olga Ikonnikova08-10-214304 II

Olga Ikonnikova

EST

Olga Ikonnikova08-10-214304 II

Olga Ikonnikova

EST

Olga war sechs, als sie mit dem Eislaufen begann. Sie startete als Wettkampfläuferin und wurde mit vierzehn Jahren in das estländische Nationalteam aufgenommen. Sie nahm an zahlreichen internationalen Wettkämpfen wie der Europameisterschaft in Zagreb im Jahr 2008 teil.

Mit zwanzig entschied sie sich, ihre Wettkampfkarriere an den Nagel zu hängen. Durch Bekannte lernte Olga die Welt des Showbusiness kennen. Von diesem Zeitpunkt an war sie für zahlreiche Gesellschaften wie die Russian Ice Stars, Hot Ice, Illusion on Ice und natürlich einen ihrer Favoriten, Holiday on Ice, tätig.

Während der Pandemie gelang es ihr, als Läuferin im Europa-Park in Rust in Deutschland zu arbeiten. Im Sommer 2021 war sie für Hot Ice unterwegs. Nun freut sie sich, in dieser Saison wieder für Holiday on Ice zu laufen.

Dmitrii Ivanov 08-10-214637

Dmitry Ivanov

RUS

Dmitrii Ivanov 08-10-214637

Dmitry Ivanov

RUS

Dmitry Ivanov, Meister des Sports von Russland (MS), wurde am 25. Juni 1998 in der sibirischen Stadt Kemerowo geboren. Er zog nach Moskau, trainierte beim ZSKA und begann 2004 mit dem Eiskunstlauf. Im Alter von 9 Jahren wurde Dmitry bei Ice Age on a Tour of Russia vom Olympiasieger Ilya Averbukh und einem Ausschuss bekannter russischer Eiskunstläufer im Rahmen des Projekts „Grow a Star“ als bester der Athleten in 50 Städten entdeckt und nach Moskau eingeladen, um mit der legendären Olympiasiegerin Elena Vodorezova zu trainieren.

Beim jährlichen Crystal Ice Award 2008 wurde Dmitry mit einem Diplom ausgezeichnet und als Hoffnung Russlands (Hope of Russia) entdeckt. Er trainierte in Moskau (ZSKA) mit Tatjana Anatoljewna Tarassowa, Jelena Wodoresowa und Inna Goncharenko. Im Dezember 2008 gewann er die Russische Regionalmeisterschaft und errang eine Sportkategorie. 2009, 2010 und 2011 wurde er dreifacher Sieger der nationalen Eiskunstlaufwettbewerbe „KUZGYRYS“ in Almaty zur Erinnerung an O. Slatin. 2008, 2009 und 2010 wurde er wieder dreifacher Sieger bei den russischen Regionalmeisterschaften im Eiskunstlauf (Region Sibirien und Ferner Osten). 2011 nahm er an den offenen Meisterschaften von Kusbass teil und ging in der Kategorie „Kandidat zum Meister des Sports“ als Sieger hervor. 2012 gewann er die Eiskunstlaufmeisterschaften der Region Sibirien und Ferner Osten in der Kategorie „Kandidat zum Meister des Sports“. 2013 gewann er den 6. Wintersportwettbewerb russischer Studenten im Eiskunstlauf in der Kategorie KMS. 2013 errang er den 1. Platz bei der Meisterschaft von Sibirien und des Fernen Ostens in der Kategorie Meister des Sports von Russland. Er nahm an der Russischen Meisterschaft und am Russischen Cup teil und wurde mehrfach Sieger bei gesamtrussischen, regionalen und internationalen Wettbewerben.

Dmitry errang in seiner Sportlaufbahn über 100 Siege, dank seiner hervorragenden Leistungen und Ergebnisse von 2008 bis 2013. Dmitry wurde Stipendiat mit städtischem Stipendium und erhielt auch mehrere Preise von der Regional- und Stadtverwaltung wie die Nadezhda Kuzbass-Medaille und die Sportmedaille Valor of Kuzbass vom Gouverneur der Region (A.G. Tuleyev). Er wurde siebenmal Sieger bei den Russischen Meisterschaften im Eiskunstlauf (Region Sibirien und Ferner Osten) und gewann viermal den Wintersportwettbewerb russischer Eiskunstlaufstudenten. Er war auch dreimal Sieger der Meisterschaft von Sibirien und des Fernen Ostens und Mitglied des Nationalteams der Regionen Kemerowo und Moskau.

Dmitry wechselte dann vom Einzellauf zum Paarlauf und wurde von Valentina Fyodorovna Tyukova in Moskau trainiert. Anschließend kehrte Dmitry zurück nach Perm, doch aufgrund zu geringer finanzieller Mittel nahm er Abschied vom Sport. Er wirkte dann in der Ilya Averbukh-Eisshow und der internationalen Show Imperial Ice Stars, weltweiten Shows und US-Shows in Hauptrollen mit und veranstaltete mehrmals Eistraining-Camps und Master classes in verschiedenen russischen und ausländischen Städten.

Während seiner Zeit als Trainer bereitete er über 40 Athleten auf die Kategorie „Kandidat zum Meister des Sports von Russland“ vor und trainiert zurzeit vier Athleten für diese Kategorie.

Mit sechsjähriger Erfahrung war Dmitry als offizieller Trainer für Jugendliche und Privatschulen tätig und veranstaltet regelmäßig individuelle Kurse, Workshops, Intensivkurse und Master classes in verschiedenen russischen Regionen sowie im Ausland. Er entwickelte seine eigene Arbeitsmethode sowie Westen zum Schlittschuhlaufen und Springen.

oleksii khimich08-10-213673

Oleksii Khimich

UKR

oleksii khimich08-10-213673

Oleksii Khimich

UKR

Oleksii begann mit dem Eislaufen, als er vier Jahre alt war. Während seiner Laufbahn als Eistänzer vertrat er die Ukraine bei etlichen nationalen und internationalen Meisterschaften.

In seinem letzten Jahr, an denen er an Wettbewerben teilnahm, lief er in den USA mit den Trainern Anjelika Krylova und Pasquale Camerlengo. Oleksii belegte bei der ukrainischen Junioren-Nationalmeisterschaft 2013 den 2. Platz und nahm 2013 an den Junioren-Weltmeisterschaften teil.

In den letzten Jahren lief Oleksii bei The Imperial Ice Stars als Ensemble-Läufer und bei Holiday on Ice in der Funktion Semi-Principal. Zudem arbeitete er in der Saison 2018-2020 als Trainer in Warschau, Polen.

kublikova anna08-10-213939

Anna Kublikova

RUS

kublikova anna08-10-213939

Anna Kublikova

RUS

Anna wurde in der russischen Kleinstadt Kirow geboren und begann im Alter von fünf Jahren mit dem Eislaufen. Das war Liebe auf den ersten Blick. Mit acht Jahren fing sie mit dem Eistanz an und arbeitete in Kirow mit Svetlana Rubleva, einer bekannten russischen Trainerin.

Angesichts ihrer zahlreichen Erfolge entschied sie sich 2011 für eine Wettkampfkarriere als Eiskunstläuferin und zog mit ihrer Familie nach Moskau, um mit dem russischen Erfolgscoach Alexander Zhulin zu arbeiten.

Von 2011 bis 2016 trat sie für die Russische Föderation an und feierte diverse Erfolge mit ihrem Partner. 2016 wurde sie in die Russische Universität der Völkerfreundschaft in Moskau aufgenommen und schrieb sich an der Pädagogischen Staatsuniversität Moskau ein. Für ein Jahr setzte Anna mit dem Eiskunstlauf aus und nahm 2016 am bekannten Tanzprojekt „Project818 Russian Dance Festival“ teil.

Von 2017 bis 2019 vertrat sie mit ihrem neuen Partner Belarus beim Eiskunstlauf. Außerdem nahm sie an der Weltmeisterschaft im Eiskunstlauf in Saitama, Japan, und der Europameisterschaft im Eiskunstlauf in Minsk teil. Mittlerweile hat sie einen Master in Sport und den Titel der Landesmeisterin in Belarus.

Im Laufe ihrer Sportkarriere arbeitete sie mit bekannten Choreografen in Russland zusammen: Sergey Petukhov, dem Choreografen von E. Bobrova und D. Soloviev; Natalia Krapivina, der berühmten russischen Primaballerina; Igor Pivorovich, einem geschätzten russischen Künstler, Dozenten und Choreografen für Averbukhs „Fire on Ice“.

Ihr Sportstudium schloss Anna vor zwei Jahren ab. Anschließend trat sie in Averbukhs Eislaufshow und im Eislaufzirkus „Circo de Hielo 2“ auf. Sie nahm an mehreren Master Classes diverser berühmter Choreografen in Russland teil.

Anna ist eine sehr kreative Person, liebt ihre Arbeit und will alle Besucher und Besucherinnen von Holiday on Ice mit ihrer Energie überzeugen.

Sevan Lerche08-10-213274

Sevan Lerche

GER

Sevan Lerche08-10-213274

Sevan Lerche

GER

Sevan hatte als Junge eigentlich nie den Traum, Eiskunstläufer zu werden, als er in Dortmund aufwuchs. Es war vielmehr ein Wink des Schicksals: Seine jüngere Schwester wollte Schlittschuhlaufen und seine Eltern meldeten ihren neunjährigen Sohn, der voller Energie war, gleich mit an. Sevan entdeckte schon bald seine Leidenschaft für diesen Sport.

2003 begann er seine Laufbahn als Eistänzer. Gemeinsam mit seiner ersten Eislaufpartnerin wurde er Deutscher Nachwuchsmeister 2009. In den darauffolgenden Jahren vertrat er Deutschland als Mitglied des Nationalteams bei mehreren Junior-Grand Prix. 2014 zog Sevan nach Oberstdorf um, um mit einer neuen Eislaufpartnerin in der Meisterklasse anzutreten. Gemeinsam belegten sie bei der Deutschen Meisterschaft den 2. Platz und traten 2015 bei den Europäischen Meisterschaften in Stockholm und bei der Winter Universiade in Granada an.

Leider musste Sevan aufgrund einer hartnäckigen Knöchelverletzung bis zum Ende des Jahres pausieren. In den nächsten Jahren konzentrierte er sich auf sein Fernstudium der Sportwissenschaft und Geschichte. Es war wiederum ein Wink des Schicksals, dass Sevan 2019 im Rahmen der TV-Show Dancing on Ice Germany gebeten wurde, als professioneller Läufer auf das Eis zurückzukehren.

Der (nun etwas ältere) junge Mann voller Energie entdeckte wieder seine Leidenschaft für den Eiskunstlauf. Holiday on Ice wird seine erste Show nach der schwierigen, durch die Pandemie bedingten Pause und wird auch seine erste Erfahrung als Adagio-Läufer.

Ian Lorello08-10-214201

Ian Lorello

USA

Ian Lorello08-10-214201

Ian Lorello

USA

sofiya lushpa08-10-213358

Sofiya Lushpa

RUS

sofiya lushpa08-10-213358

Sofiya Lushpa

RUS

Sofiya wurde 1998 in der russischen Stadt Belgorod geboren.

Seit 2001 macht sie Eiskunstlauf, vor allem im Einzellauf als „zukünftige Master of Sports und Master of Sports im Eiskunstlauf“; aber sie hat auch Erfahrung mit dem Paarlaufen.

Sofiyas sportliche Karriere dauerte von 2001 bis 2016. Von 2016 bis 2017 arbeitete sie als Eislauftrainerin und trat als Solistin sowie Paarläuferin bei allen Paarshows mit der Gesellschaft „Ice Vision“ auf. Von 2017 bis 2018 trat sie international mit der Gesellschaft „Moscow-based Ballet on ice“ auf. In dieser Zeit (von 2014 bis 2018) schloss sie ihr Studium an der Staatsakademie für Kunst und Kultur Belgorod im Fachbereich Theater, Kunst und Choreografie ab.

Sofiya will sich weiterentwickeln und kreativ dazulernen. Dabei verlässt sie sich auf ihre Erfahrungen aus den Jahren 2018 und 2019, als sie in Südamerika mit der Eislaufshow Moscow Ballett auftrat, sowie 2019, als sie in Malaysia und Indonesien in Eislaufshows auftrat. Sie ist in Russland, Brasilien, Kolumbien, Ekuador, Malaysia und Indonesien aufgetreten. In Russland stand sie unter anderem gemeinsam mit Philip Kirkorov, Lolita, Nikolay Baskov, Oleg Gazmanov auf einer Bühne.

Dmytro Maltsev08-10-213756

Dmitro Maltsev

UKR

Dmytro Maltsev08-10-213756

Dmitro Maltsev

UKR

Alex J. Martin08-10-214170

Alex J. Martin

USA

Alex J. Martin08-10-214170

Alex J. Martin

USA

Alex J. Martin wurde im US-Bundesstaat Michigan geboren und wuchs dort auf, lebt jedoch seit zwei Jahren in Chicago und gehört der modernen Eislauforganisation American Ice Theater an. Alex begann mit 3 Jahren mit dem Eislauf und war in den vergangenen 11 Jahren seiner Eislaufkarriere als Eistänzer aktiv, nahm an den US-Eiskunstlaufmeisterschaften 2009-2016 teil und erreichte dreimal einen Podestplatz. Vor Holiday on Ice trat Alex jedes Jahr in Eisshows und bei Wohltätigkeitsveranstaltungen in Detroit, Michigan, auf.

In seiner Zeit an der University of Michigan nahm Alex für das University of Michigan Figure Skating Club Team an Wettbewerben teil, schulte dort seine Choreografiekenntnisse und erreichte einen der ersten drei Plätze bei den U.S. Intercollegiate National Championships als Solo-Eistänzer (Klasse „Gold“) und als Einzelläufer in der Klasse „Novice“. Nach seinem Studienabschluss (Bsc) in Elektrotechnik 2019 war Alex 2 Jahre als Ingenieur in der Zivilluftfahrt tätig und fungierte ehrenamtlich als Jurymitglied bei Eistanzwettbewerben für U.S. Figure Skating. Im Frühjahr 2021 verabschiedete sich Alex von diesen beiden Tätigkeiten und schlug eine Laufbahn als professioneller Eisläufer, Trainer und Choreograf ein. Alex ist sehr erfreut, dass er in seiner ersten Produktion mit Holiday on Ice als Ensemble-Läufer auf das Eis zurückkehrt!

Polina Miakisheva08-10-213640

Polina Myakisheva

RUS

Polina Miakisheva08-10-213640

Polina Myakisheva

RUS

Polina wurde 2002 in Kemerowo in Russland geboren. Obwohl Eislaufen dort nicht zu den Hauptsportarten zählt, gelang es Polina und ihren Trainern, den Sport dort zu etablieren!

Seit ihrem fünften Lebensjahr steht Polina auf dem Eis, weil Eislaufen ihr viel Spaß macht. Schon in jungen Jahren zählte Polina zum Team von Kemerowo und vertrat ihre Stadt bei Wettkämpfen in Sankt Petersburg, Omsk, Nowosibirsk und anderen Städten. Sie trat als Eiskunstläuferin mit Gaststars auf und trainierte bei bekannten Trainern wie Victor Kudryavtsev und Sergey Chemodanov.

Mehr als zehn Jahre lang nahm Polina an verschiedenen Wettkämpfen wie den Stadtmeisterschaften (2014 bis 2018), am Cup of Siberia and Far East (2014 und 2016) teil, aber entschied sich schließlich, sich dem Training neuer Sportler und Sportlerinnen zu widmen und ihnen komplexe Figuren beizubringen. Seit 2020 studiert Polina an der Nationalen Staatsakademie für Leibeserziehung, Sport und Gesundheit in Sankt Petersburg, um sich mit der sportlichen Ausbildung junger Sportler und Sportlerinnen zu befassen.

Polina trainiert zeitgenössischen Tanz und experimentiert auf dem Eis, indem sie Tanzstile und Eislaufen kombiniert, um spannende Ideen für Programme zu entwickeln.

Dank ihrer Arbeit mit Holiday on Ice kann sie ihre Erfahrungen mit Eisläufern und Eisläuferinnen aus aller Welt teilen und das Publikum mit positiver Energie begeistern! Polina freut sich darauf, bei einer so großartigen Show auftreten zu können!

pavel nesterenko08-10-213816

Pavel Nesterenko

RUS

pavel nesterenko08-10-213816

Pavel Nesterenko

RUS

Podchasova Anastasiia08-10-214435

Anastasiia Podchasova

UKR

Podchasova Anastasiia08-10-214435

Anastasiia Podchasova

UKR

Anastasiia Podchasova ist in Dnipro, Ukraine, geboren und aufgewachsen. Im Alter von drei Jahren schickten ihre Eltern sie zum Eislaufen, und mit sechs Jahren trat sie zum ersten Mal bei einem Wettkampf an. Außerdem ist sie aktive Leichtathletin seit ihrem vierzehnten Lebensjahr und nimmt an diversen Wettkämpfen teil.

Sie war mehrfache regionale Meisterin im Eislaufen und in Leichtathletik und gewann mehrere Preise bei ukrainischen Eiskunstlaufmeisterschaft.

Seit 2017 ist Anastasiia auch Eiskunstlauflehrerin für Kinder. 2020 schrieb sie sich an der Staatsakademie für Leibeserziehung und Sport von Prydniprowsk ein.

Ein Leben ohne Eiskunstlauf kann Anastasiia sich nicht vorstellen; daher ist sie sehr froh, erstmals mit Holiday on Ice aufzutreten und Teil dieser spektakulären Performance zu sein.

Julia Polowy08-10-213781

Julia Polowy

CAN

Julia Polowy08-10-213781

Julia Polowy

CAN

Julia Polowy, die aus Kanada zu uns stößt, begann ihre Eislaufkarriere schon mit 18 Monaten auf einer Outdoor-Eisfläche, die ihr Vater selbst angelegt hatte. Seitdem ist sie versessen auf diesen Sport. Sie begann in der kleinen Gemeinde Porcupine, Ontario, mit dem Eislaufen und bewarb sich für das kanadische Eislaufprogramm.

Julia reiste nach Barrie, Ontario, um acht Sommer lang an der Internationalen Eislaufschule Mariposa zu lernen, wo sie mit ihrer Familie in einem Wohnmobil wohnte, bevor sie mit fünfzehn letztlich den Schritt wagte, das ganze Jahr über ihrem Sport nachzugehen. Nach langem Training gewann sie fünf Eislauf-Goldmedaillen in den Disziplinen Freeskate, Fertigkeiten, Tanz, Interpretation und Paarinterpretation. Im Anschluss entschied sie sich für den Synchroneiskunstlauf mit dem Team NEXXICE, mit dem sie 2018 Kanada bei den Weltmeisterschaften im Synchroneiskunstlauf in Zagreb, Kroatien, vertrat.

Julia hat außerdem dem Studiotanz als Ergänzung zum Eislaufen sehr viel Zeit gewidmet. Sie interessiert sich für viele Genres wie Jazz, Ballett, Musiktheater, Lyrisch, Akrobatik, Tapdance und Hip-Hop. Ihren Horizont zu erweitern war für Julia immer schon eine Herzensangelegenheit.

Während der Pandemie schrieb sie sich nicht nur für ein Teilzeitstudium an der Universität ein, sondern nutzte die Gelegenheit auch, unternehmerisch tätig zu werden, und gründete mit ihrem Zwillingsbruder Victor zwei erfolgreiche Unternehmen. Dabei handelt es sich um die Polowy High Performance Academy, die Kurse in Powerskating und Eiskunstlaufcamps anbietet, sowie jüngst „Schnitzels & Strudels North“, einen sommerlichen Foodtruck-Service, der ihre kroatischen Wurzeln und ihre Tourerfahrungen mit Holiday on Ice widerspiegelt!

Julia freut sich schon auf ihre dritte Saison und darauf, die Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Freuden Europas noch besser kennen zu lernen!

 

Alexey Puhovnikov08-10-214339

Aleksei Pukhovnikov

RUS

Alexey Puhovnikov08-10-214339

Aleksei Pukhovnikov

RUS

Aleksei stand erstmals im Alter von 8 Jahren auf dem Eis. Sein erster und einziger Trainer war Nadyr Sharifovich Kurbanov. Er trainierte in Rostow am Don, Russland, und innerhalb einiger Jahre nahm er an den Olympischen Winterspielen sowie an Russischen Meisterschaften teil; zudem errang er einen 2. Platz bei internationalen Meisterschaften in Italien.

Aleksei studierte später an der Russian State University of Physical Culture and Sport in Moskau und trat in Madrid für Productores de Sonrisas in der Eislaufshow „Circo de Hielo“ auf. Er wirkte auch in verschiedenen Produktionen in Russland mit. Bei diesen Auftritten entdeckte er seine Leidenschaft für diesen Beruf!

 

siloutte I

Sila Saygi

TUR

siloutte I

Sila Saygi

TUR

Sila ist in der türkischen Hauptstadt Ankara geboren. Sie begann mit fünf Jahren mit dem Eislaufen und hat seitdem nie mehr aufgehört. An der renommierten Bilkent Universität hat sie ihren Bachelor in Kommunikation und Design abgeschlossen.

In ihrer Eislaufkarriere hat sie vor allem unter Kutay Eryoldaş trainiert, aber auch mit anderen bekannten Trainern und Trainerinnen wie Marina und Victor Kudriavtsev, Alexei Chetverukhin, Alexei Mishin, Igor Lyutikov, Tomi Pulkkinen und Ivan Righini gearbeitet. Viele Jahre lang vertrat Sila die Türkei bei internationalen Wettbewerben. Sie war fünfmal Landesmeisterin und erreichte 2010 bei der Weltmeisterschaft der Junioren im Eiskunstlauf den vierzehnten und 2013 bei der Europameisterschaft den dreiundzwanzigsten Platz. Damit ist sie beste türkische Eiskunstläuferin aller Zeiten.

Neben ihrer Eiskunstlaufkarriere war Sila Mitglied des besten türkischen Synchroneislaufteams (Team Vizyon) und vertrat die Türkei bei der Weltmeisterschaft im Synchroneislauf drei Jahre hintereinander. Um ihre Kunst weiter zu verbessern, nahm sie im Lauf ihrer Karriere Unterricht in Ballett, Jazztanz und zeitgenössischem Tanz. So gelang es ihr, ihre künstlerischen Fähigkeiten und Emotionen auf dem Eis noch intensiver auszudrücken.

Nach dem Ende ihrer Wettkampfkarriere erlangte sie ein Zertifikat als Yogalehrerin und begann eine Laufbahn als Choreografietrainerin, da es ihr Spaß macht, Performances zu entwickeln. Da es ihr als leidenschaftlicher Eisläuferin immer sehr wichtig war, vor einem begeisterten Publikum aufzutreten, freut sie sich schon darauf, zum ersten Mal mit Holiday on Ice auftreten.

Laura Seal08-10-213334

Laura Seal

USA

Laura Seal08-10-213334

Laura Seal

USA

Laura kommt aus dem Bundesstaat Maryland an der Ostküste der Vereinigten Staaten. Sie begann im Alter von sieben Jahren mit dem Eislaufen und träumte schon immer von einer professionellen Karriere. In der Vergangenheit nahm Laura im Einzellauf, beim Synchronlaufen und Eistanz an regionalen und Bezirkswettkämpfen teil. Nachdem sie sich für Eiskunstlauf entschieden hatte, tritt sie seit 2016 als professionelle Eiskunstläuferin für die Gesellschaft „The Next Ice Age“ bei den jährlichen Residenz- und Sommershows auf. Außerdem ist sie auch für „Ice Dance International“ und „Rand Productions“ aufgetreten.

Ihr und ihrem Ehemann gehört The Next Ice Age Academy, eine Eiskunstlaufschule in Maryland, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die kommenden Generationen an den Eiskunstlauf heranzuführen. Laura arbeitet seit über zehn Jahren als Trainerin und ist PSA-zertifiziert für Moves in the Field und Freeskate. Derzeit ist sie als Trainerin und Choreografin für die Teams von „Chesapeake Theater on Ice“ aktiv.

Laura hat einen Bachelor of Science in Kinesiologie der University of Maryland und einen Master in Gesundheitswesen der George Washington University; ihr Spezialgebiet ist globale Umweltgesundheit. Sie hat weltweit an Wasserfiltrationsprojekten und in Notfallgebieten gearbeitet und entwickelt Programme für gefährdete Bevölkerungsgruppen.

Laura freut sich sehr, in dieser Saison erstmals mit Holiday on Ice aufzutreten und ein neues Publikum mit ihrer leidenschaftlichen Performance zu begeistern!

Angelina Tovstyk08-10-213582

Anhelina Tovstyk

UKR

Angelina Tovstyk08-10-213582

Anhelina Tovstyk

UKR

Mit sechs Jahren begann Angelina in der Ukraine mit dem Eislaufen. Mit acht Jahren wurde sie Profisportlerin unter ihrer ersten Trainerin, Elena Lyashenko.

Angelina hat die Landesmeisterschaft der Ukraine, die sie heute präsentiert, und den Ukrainian Cup gewonnen. Angelina hat in der Ukraine einen Master-Abschluss in Sport erlangt.

Nachdem sie im Alter von achtzehn Jahren ihre Wettkampfkarriere beendete, studierte sie an der Sporthochschule Eiskunstlauf, um anschließend als Trainerin zu arbeiten.

Sie ist bereits bei Shows in Russland, der Ukraine und Frankreich („Noel Sur Glace“) aufgetreten.

Lucy Trew08-10-214048

Lucy Trew

GBR

Lucy Trew08-10-214048

Lucy Trew

GBR

Lucy Trew wurde in London geboren und wuchs im County of Essex, UK, auf. In ihrer Jugend schaute sie sich in der örtlichen Eislaufhalle Eisshows an, und mit elf Jahren begann sie das Eislaufen zu lernen und träumte davon, eines Tages selbst einmal bei einer Show aufzutreten. Bevor sie sich den Shows zuwandte, nahm Lucy an nationalen und internationalen Wettkämpfen auf Jugendniveau teil, was ihr die Möglichkeit verschaffte, die Welt zu bereisen und an vielen unterschiedlichen Orten zu trainieren. Seitdem sie in Eisshows auftritt, hat Lucy in vielen verschiedenen Ländern wie Italien, Malta, Deutschland und Mexiko für zahlreiche Gesellschaften gearbeitet, von großen Produktionen wie „Illusion on Ice“ bis hin zu kleinen Zirkusshows auf der Insel Réunion. Lucy hat dabei entdeckt, dass ihr diese Karriere die Möglichkeit bietet, die Welt zu entdecken und zugleich das zu tun, was sie liebt und wofür sie die größte Leidenschaft hegt. In den ersten Jahren als Performern entdeckte sie ihre Leidenschaft für Aerial Hoop und hat sich seitdem in dieser Disziplin mehr als bewiesen.

Lucy freut sich darauf, nach einer langen Wartezeit wieder mit Holiday on Ice auf Tour gehen zu können. Das ist ihre zweite Tour nach der Tour zum 75-jährigen Jubiläum, SHOWTIME. Lucy wird als Chormitglied auftreten und während der Show für die Luftakrobaten und -akrobatinnen einspringen. Lucy freut sich, wieder auftreten zu dürfen und in dieser Zeit dazu beitragen zu können, Eiskunstlauf vor Publikum aufzuführen.

siloutte II

Kona Tsuuchi

JAP

siloutte II

Kona Tsuuchi

JAP

Kona wurde in Okayama, Japan, geboren und begann im Alter von sieben Jahren mit dem Eislaufen. Als sie drei Jahre alt war, lernte sie Klavierspielen und begeisterte sich für Ballett und Tanzen. Kona liebt es, ihre Emotionen durch Musik und Tanz auszudrücken.

 

Seit ihrer Kindheit träumte Kona davon bei Eiskunstlaufshows aufzutreten, da Eislaufen sie schon immer fasziniert hat.

 

Sie schrieb sich an der Kindai Universität für Jura ein und trainierte auch während ihres Studiums jeden Tag intensiv. 2019 nahm sie an der japanischen Meisterschaft teil. Danach beendete sie ihre Wettkampfkarriere und wandte sich Eislaufshows zu.

 

Bei Ausbruch der Pandemie hatte sie wie alle anderen Künstler plötzlich keine Auftrittsmöglichkeiten mehr. Doch auch Corona konnte ihren Traum nicht zerstören, denn sie gab nicht auf. 

 

Kona begeistert sich auch für Nummernlauf und hat mit vielen Künstler:innen in Japan zusammengearbeitet. Ihr Traum ist es, weltweit als Eiskunstläuferin, Künstlerin und Choreografin tätig zu sein. Holiday on Ice bot ihr die Chance, ihren Traum endlich zu verwirklichen.

 

Kona freut sich sehr, wieder vor Publikum aufzutreten.

Creative Team

Francisco NEGRIN09-10-215402

Francisco Negrin

Creative Director

Francisco NEGRIN09-10-215402

Francisco Negrin

Creative Director

Francisco Negrin ist ein Regisseur, der hauptsächlich im Opernbereich tätig ist, aber auch Arena- und Stadionprojekte, Museumseröffnungen, Modenschauen und andere kommerzielle Veranstaltungen inszeniert hat, darunter eine der größten Shows aller Zeiten, die Eröffnung der AIMAG 2017 mit 6000 Darstellern, zwei Eis-Shows in der römischen Arena von Verona und eine 1 Kilometer lange Show beim Dubai World Cup. Er hat über 70 von der Kritik gefeierte Produktionen in den führenden Opernhäusern der Welt geleitet, von denen viele im Fernsehen übertragen und auf DVD veröffentlicht wurden.

Das Royal Opera House in London, die Chicago Lyric Opera, das Liceu in Barcelona, das Sydney Opera House, die New York City Opera, die Niederländische Nationaloper in Amsterdam oder das Théâtre des Champs Elysées in Paris sind nur einige der großen Häuser, an denen Francisco Negrins Werke aufgeführt wurden.

Seine Arbeit zeichnet sich durch Text- und Musiktreue aus, die durch eine durch und durch moderne, aber elegante Sensibilität gebrochen wird, die den Stil verändert, um sich dem Stück anzupassen und es zu bereichern, anstatt sich ihm aufzudrängen, sowie durch einen stark visuellen und kinetischen Ansatz, der von der Presse oft als „filmisch“ bezeichnet wird.

Er wird von Sängern und Dirigenten gleichermaßen als ein Regisseur bewundert, der die musikalischen Aspekte des Stücks genau versteht und mit den Musikern zusammenarbeitet, um eine bessere Dramaturgie zu erreichen. Seine Arbeit hat vor allem dazu beigetragen, die Wahrnehmung des Publikums für „schwierige“ oder unbekannte Stücke zu verändern. Francisco hat eine besondere Vorliebe für die Inszenierung von ortsspezifischen Ereignissen und für den Einsatz von Tanz und anderen Medien in einer wirklich aufschlussreichen Weise.

Francisco hat mehrere Preise für seine Arbeit erhalten, und seine Londoner Inszenierung von Händels Orlando wurde für zwei Laurence-Olivier-Preise nominiert.

„Wir wollen die Menschen einladen, zu träumen und sich wieder in unsere Welt und unsere Natur zu verlieben. A NEW DAY öffnet die Herzen und Augen für unser einmaliges Geschenk, als Mensch auf dieser bunten Welt leben zu dürfen. Ich denke, jetzt ist genau die richtige Zeit, uns daran zu erinnern. Es ist wie der Beginn von etwas wunderbarem Neuen“, so Negrin über die neue Show.

Nathan J Clarke09-10-215414

Nathan J. Clarke

Choreographer

Nathan J Clarke09-10-215414

Nathan J. Clarke

Choreographer

Nathan Clark arbeitete als Choreograf für Intimissimis Oper Pop On Ice in den Jahren 2014   und 2015 an der Seite des Regisseurs Francisco Negrin, um zwei der wohl spektakulärsten Eis-Shows der Welt zu kreieren, bei denen Oper und Popmusik mit Weltmeister-Eisläufern verschmolzen. Mit dabei: Pharell Williams, Ellie Goulding und Keiser.

Bei seinen jüngsten Live-Theaterabenteuern produzierte er drei Shows für „BVLGARI“ Jewelry Asia und Italia, choreografierte die „Firedance“-Live-Tournee und es wäre schwer, heute an Bord eines Kreuzfahrtschiffs zu gehen, ohne eine von Nathans neun Produktionsshows zu sehen, die nach wie vor auf dem Programm stehen, ebenso wie sein aktuelles Spektakel für „Casino Barrier“ in Toulouse.

Nathan ist in der Branche für seinen beeindruckenden Stil bekannt, der sich durch alle seine Arbeiten zieht, und für seine Fähigkeit, die Unterhaltungsindustrie zu modernisieren und dabei Klasse und Zuortbarkeit zu bewahren.

Künstler und Kunden auf der ganzen Welt sind von seiner Integrität und Arbeitsethik inspiriert, was sich auch in den fortlaufenden Geschäftsbeziehungen zeigt. Seine Energie ist ansteckend und seine Arbeit bedarf keinerlei Erläuterungen und steht für sich selbst.

Carl Fillion zw_w

Carl Fillion

Set Designer

Carl Fillion zw_w

Carl Fillion

Set Designer

Seit seinem Abschluss in Bühnenbild am Conservatoire d’art dramatique de Québec im Jahr 1991 hat Carl Fillion mit internationalen Unternehmen und Regisseuren zusammengearbeitet und mehr als fünfzig Bühnen- und Ausstellungskonzepte geschaffen.

Carl Fillion ist seit 2006 Mitarbeiter und Schöpfer vieler Produktionsfirmen auf der ganzen Welt wie Cirque Du Soleil und entwickelt viele verschiedene Arten von Permanent- und Tourneeshows. Die letzte Kreation mit cirque du Soleil ist „X– The Land ofFantasy“, eine permanente Theatershow mit Sitz in Hangzhou, China, die im August 2019 eröffnet wurde. Als Direktor und Szenograf bereitet er auch andere Projekte auf der ganzen Welt für die nächsten Jahre vor.

Carl Fillion wurde einer der wichtigsten Mitarbeiter von Robert Lepage, nachdem er 1993 das Set für die bahnbrechende Show Seven Streams of the River Ota entworfen hatte. Er schuf Bühnenbilder für mehr als acht Lepage-Produktionen, darunter zuletzt die neue Theaterproduktion von Needles and Opium, die sich derzeit auf einer Welttournee befindet, Der Ring des Nibelungen an der Metropolitan Opera in New York, Hamlet Collage am Theatre of Nations (Moskau), Totem, eine Cirque du Soleil-Welttourneeproduktion und The Nightingale and Other Fables, die an der Canadian Opera Company(Toronto) eröffnet wurde und nach Aix-en-Provence, Lyon, New Yorkund Amsterdam tourte.

Zu seinen Kreationen gehören The Damnation of Faust, das beim Saito Kinen Festival in Matsumoto (Japan) eröffnet wurde und später an der Opéra Bastille in Paris und der Metropolitan Opera in New York präsentiert wurde; 1984 präsentiert am Royal Opera House of London; The Rake’sProgress, das in La Monnaie in Brüssel eröffnet wurde und nach Lyon, Madrid, San Francisco und London tourte; und La Celestina im Royal Dramaten Theater in Stockholm. Zu den neueren Produktionen gehören eine Neufassung von La Celestina am Lliure Theater in Barcelona und die Oper Simon Boccanegra am Gran Teatre del Liceu,ebenfalls in Barcelona.

Eines seiner jüngsten Werke ist Toruk, eine weltweite Arena, die auf James Camerons Mega-Blockbuster Avatar basiert und vom Cirque du Soleil produziert wurde. A Wajdi Mouawad eine spanische Produktion, Incendios, tourt in Spanien ab September 2016 für 2 Jahre.

Die Kreationen von Carl Fillion, in allen Projekten, an denen er teilnimmt, markieren immer tief die künstlerische Leitung der Shows, sei es im Theater, in der Oper oder im Zirkus. Unamuno-Vencereis pero no convencereis ist seine erste Erfahrung als Regisseur und Designer. Produziert vom Theatro de la Abadia in Madrid,ist Unamuno auf Tour in Spanien und Paris von 2018-2020

sylvia08-10-214558

Silvia Aymonino

Costume Designer

sylvia08-10-214558

Silvia Aymonino

Costume Designer

Kostümbildnerin für Oper, Schauspiel und Großveranstaltungen Supervisorin für Kostüme und Garderobe für Veranstaltungen und olympische Zeremonien. Silvias Ausbildung fand in der renommiertesten Kostümwerkstatt Italiens, Tirelli in Rom, statt. Hier arbeitete sie mit renommierten Designern unserer Zeit zusammen: Oscar-Preisträger Piero Tosi und Gabriella Pescucci, sowie Maurizio Millenotti und Hugo de Ana, denen sie mehrere Jahre lang assistierte.

Als Kostümbildnerin verfügt sie über mehr als 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen Oper, Theater und Ballett an den wichtigsten Theatern Italiens und im Ausland: La Scala di Milano, La Fenice di Venezia, Il Teatro Regio di Parma, L’Opèra Bastille in Paris, das NCPA in Peking und das Piccolo Teatro di Milano.

jeroen ten brinke08-10-213892

Jeroen ten Brinke

Sound Designer

jeroen ten brinke08-10-213892

Jeroen ten Brinke

Sound Designer

Jeroen ten Brinke ist einer der erfolgreichsten Sounddesigner der Niederlande. Er war für die musikalische Gestaltung diverser erfolgreicher Musicals wie Saturday Night Fever, The Three Musketeers, Elisabeth und Fame verantwortlich und außerdem an der musikalischen Gestaltung der Musicals The Sound of Music, Joseph, The Beauty and the Beast sowie vieler weiterer Musicals beteiligt.
2003 gewann Jeroen ten Brinke den Johnny Kraaijkamp Musical Award für das beste Kreativdesign mit den Musicals The Three Musketeers und The Sound of Music.

Jeroens Erfahrung war ein echter Gewinn für die Holiday on Ice Show SPEED. Anschließend designte er für Holiday on Ice die Shows PLATINUM, PASSION, ATLANTIS, SHOWTIME und neuerdings SUPERNOVA.

In diesem Jahr war Jeroen auch am Eurovision Song Contest beteiligt, ausgerichtet von den Niederlanden.

Bruno Poet

Bruno Poet

Light Designer

Bruno Poet

Bruno Poet

Light Designer

Music composers zw_w

Pierre Mussche & Renaud Charlier

Music Composers

Music composers zw_w

Pierre Mussche & Renaud Charlier

Music Composers

Hinter dem Namen „Musicom“ stehen zwei professionelle Studiotüftler und Komponisten: Pierre Mussche und Renaud Charlier.  

Sie lernten sich 1989 kennen und begannen, Tracks mit elektronischem Ambiente und atmosphärischem, orchestralem Pop als Soundtracks für Werbung und Filme zu komponieren: Musicom war geboren. 

Nachdem sie jahrelang für verschiedene Modedesigner (z.B. Walter Van Beirendonck, Antwerp Academy, Olivier Strelli), Event-Regisseure (Dirk Decloedt, Franco Dragone, Luc Petit, u.a.), Filmregisseure und -produzenten gearbeitet hatten, kamen sie in Kontakt mit dem Kultregisseur Olivier Vanhoofstadt und schrieben einige Tracks in Verbindung mit den Dreharbeiten zu drei seiner Filme – Keo, Snuff Movie und dem Actionthriller Parabellum. 

Die Zusammenarbeit mit Peter O’Keeffe und Francisco Negrin für A NEW DAY ist für das Kreativ-Duo die konsequente Weiterentwicklung ihrer Arbeit. Die musikalische Untermalung der Show ist ähnlich wie der Soundtrack eines Films ein tragendes Element der Geschichte. Sie erschufen ein eine nahtlose musikalische Reise, in denen sie sowohl zeitlose Klassiker als auch moderne Stücke aus der Popmusik einarbeiteten.   

Drop the spoon zw-w

Drop the Spoon

Video Content Desinger

Drop the spoon zw-w

Drop the Spoon

Video Content Desinger

Drop The Spoon ist ein Kollektiv erstklassiger visueller und konzeptioneller Künstler, die in den letzten 15 Jahren an einer Vielzahl international bekannter Shows und Theaterproduktionen mitgewirkt haben.

Das kreative Kollektiv wurde von Patrick Neys, Jean-Luc Gason und Dirk Decloedt ins Leben gerufen – alle drei sind durch die Arbeit und das künstlerische Schaffen von Franco Dragone, einem visionären Regisseur, dessen Einfluss die Live-Unterhaltung in den letzten 30 Jahren verändert hat, ausgebildet und inspiriert worden.

Sie arbeiteten an Projekten wie Celine Dions „A New Day in Las Vegas“, den HOLIDAY ON ICE Produktionen „Tropicana“, „Atlantis“, Showtime und zuletzt „Supernova“, Britney Spears‘ Circus Tour, House of Dancing Waters in Macao, Ice Age Live, Ice Age on Ice und La Perle in Dubai, um nur einige zu nennen.

Auch für die neue Show A NEW DAY entwickelte das Team rund um Jean Luc Gason wieder spektakuläre Video-Effekte, die das Publikum in neue Welten entführen werden.

Zurück zur Showseite